bgpomocpsychiatrii.htm

Deutsches Rotes Kreuz

Berlin
E-Mail: schneidka@drk.de

Sehr geehrte Frau Schneider,
Sehr geehrter Herr Kühn,

wenn wir - die reich sind, nichts tun werden - werden wir an dem Tod der
Menschen im Psychiatrischen Krankenhaus in Dragasch Wojwoda/Bulgarien im
Winter 2002 uns schuldig machen. Bitte veröffentlichen Sie in der
überregionalen Presse das Sonderspendekonto des Buglarischen Roten Kreuzes.
Solange wir nicht Verantwortung tragen für das Leben der aller schwächsten

Menschen, die weder arbeiten noch für sich selbst sorgen können, müssen wir
uns fragen, ob wir selber wirklich Menschen sind.

Mit freundlichen Grüßen,
Maria Sulkowska-Kneier

 

In einer Nachricht vom 26.07.2002 11:15:00 Uhr schreibt
s.yovchevska@redcross.bg

<< Dear Ms. Scneider,

Than you for your e-mail.
please find attached the e-mail we have sent to the German Red Cross.
We will contact the ambassador of Bulgaria in Berlin and ask for support.
We are sorry that Fiat Automobil AG and RAG Aktiengesellschaft refused to
support financially the Home in Dragash Woywoda.
Thank you again for your willingness to start a campaign for financial
support
for Dragasch Wojwoda - Home for mental sick men in Nikopol Municipality ,

Bulgaria

With best regards
Stella Yovchevska

 

 

-----Original Message-----

From: Stella Yovchevska <s.yovchevska@redcross.bg>
To: Bernhard Kuehn <kuehnb@drk.de>
Cc: scneiderka@drk.de <scneiderka@drk.de>
Date: 23 xxx 2002 x. 17:51

Subject: Unterstuetzung fuer Dragasch Voivoda

 

Lieber Herr Kuehn,

Frau Maria Kneier hat sich an uns gewaendt mit der Bitte ihr bei der
Fundraising fuer das Heim fuer behiderten Maennern zu helfen. Wegen der
Abwesenheit von Arztneimittel und richtigen Bedingungen im Heim sind 22
Maennern gestrorben. Sie will selbst Finnazmittel spenden und auch und an
deutschen Firmen schreiben. Wir haben ihr das Bankonto vom BRK geschickt.
Sie hat die Idee das Bankonto vom Bulgarischen Rotem Kreuz auf die Web-Seite
des DRK stellen. Ich denke humanitaere Aktion in Deutschland ohne dem
Deutschen Roten Kreuz kann man nicht durchfuerhren.

Wir waeren Ihnen sehr dankbar wenn Sie Frau Kneier unterstuetzen koennen.
Vielleicht waere es besser das Bankonto vom DRK auf die Seite zu stellen.
Was ist Ihre Meinung?

Bitte finden Sie anliegend das Bankonto vom Bulgarischen Roten Kreuz fuer die

Finanzmittel fuer Dragasch Voivoda.
Bulgarian Red Cross

 

Bank account 14000302228
Swift BFTBBGSFKAL
FOR DRAGASH VOYVODA HOME
BULBANK AD Klon Kaloyan
3 Kaloyan Str.
1000 Sofia
Bulgaria

Im Anhang finden Sie die Korrespondz zwischen die Frau Maria Kneier und dem
Presidenten des Bulgarischen Roten Kreuzes

 

Ich freue mich auf eine baldige Antwort von Ihnen. Falls Sie mehr Information
brauchen oder eine offizielle Bestaetigung brauchen, werden wir Ihnen die
sofort schicken.

Mit besten Gruessen

 

Stella Yovchevska
Bulgarian Red Cross
International Department
Tel.: ++359-2 65 70 69
Fax: ++359-2-58 65 69 37
s.yovchevska@redcross.bg

 

 

<!DOCTYPE HTML PUBLIC "-//W3C//DTD W3 HTML//EN">

<HEAD>

<META content=text/html;charset=utf-8 http-equiv=Content-Type><!DOCTYPE HTML

PUBLIC "-//W3C//DTD W3 HTML//EN"><!DOCTYPE HTML PUBLIC "-//W3C//DTD W3

HTML//EN">

<META content='"MSHTML 4.72.3110.7"' name=GENERATOR>

</HEAD>

<DIV>Dear Ms. Scneider,</DIV>

<DIV> </DIV>

<DIV>Than you for your e-mail. </DIV>

<DIV>please find attached the e-mail we have sent to the German Red

Cross.</DIV>

<DIV>We will contact the ambassador of Bulgaria in Berlin and ask for

support.</DIV>

<DIV>We are sorry that Fiat Automobil AG and RAG Aktiengesellschaft refused

to

support financially the Home in Dragash Woywoda.</DIV>

<DIV>Thank you again for your willingness to start a campaign for financial support
for Dragasch Wojwoda - Home for mental sick men
in Nikopol Municipality ,

Bulgaria</DIV>

<DIV>With best regards</DIV>

<DIV>Stella Yovchevska

<DIV>-----Original Message-----

From:

Stella Yovchevska <s.yovchevska@redcross.bg>

To:
Bernhard Kuehn <kuehnb@drk.de>
Cc: scneiderka@drk.de <scneiderka@drk.de>
Date: 23 xxx
2002 x. 17:51

Subject: Unterstuetzung fuer Dragasch Voivoda

</DIV>

<DIV>Lieber Herr Kuehn,</DIV>

<DIV> </DIV>

<DIV>Frau Maria Kneier hat sich an uns gewaendt mit der
Bitte ihr bei der Fundraising fuer das Heim fuer behiderten Maennern zu
helfen.

Wegen der Abwesenheit von Arztneimittel und richtigen Bedingungen im Heim
sind 22 Maennern gestrorben. Sie will selbst Finnazmittel spenden und
auch und an deutschen Firmen schreiben. Wir
haben ihr das Bankonto vom BRK geschickt. Sie hat die Idee das Bankonto
vom Bulgarischen Rotem Kreuz auf die Web-Seite des DRK stellen. Ich denke
humanitaere Aktion in Deutschland ohne dem Deutschen
Roten Kreuz kann man nicht durchfuerhren. </DIV>

<DIV> </DIV>

<DIV>Wir waeren Ihnen sehr dankbar wenn Sie Frau
Kneier unterstuetzen koennen. Vielleicht waere es besser das Bankonto vom DRK
auf die Seite zu stellen.</DIV>

<DIV>Was ist Ihre Meinung? </DIV>

<DIV> </DIV>

<DIV>Bitte finden Sie anliegend das Bankonto vom

Bulgarischen Roten Kreuz fuer die Finanzmittel fuer Dragasch Voivoda.</DIV>

<DIV>Bulgarian Red Cross</DIV>

<DIV> </DIV>

<DIV>Bank account 14000302228</DIV>

<DIV>Swift BFTBBGSFKAL</DIV>

<DIV>FOR DRAGASH VOYVODA HOME</DIV>

<DIV>BULBANK AD Klon Kaloyan</DIV>

<DIV>3 Kaloyan Str.</DIV>

<DIV>1000 Sofia </DIV>

<DIV>Bulgaria</DIV>

<DIV> </DIV>

<DIV>Im Anhang finden Sie die Korrespondz zwischen die Frau

Maria Kneier und dem Presidenten des Bulgarischen Roten Kreuzes</DIV>

<DIV> </DIV>

<DIV> </DIV>

<DIV>Ich freue mich auf eine baldige Antwort von Ihnen.

Falls Sie mehr Information brauchen oder eine offizielle Bestaetigung

brauchen,

werden wir Ihnen die sofort schicken.</DIV>

<DIV> </DIV>

<DIV>Mit besten Gruessen</DIV>

<DIV>

</DIV>

<DIV>Stella Yovchevska

Bulgarian Red

Cross

International Department
Tel.: ++359-2 65 70 69
Fax: ++359-2-58
65 69 37
s.yovchevska@redcross.bg

</DIV>

 

----------------------- Headers --------------------------------

Return-Path: <s.yovchevska@redcross.bg>

Received: from rly-zd02.mx.aol.com (rly-zd02.mail.aol.com [172.31.33.226])

by air-zd01.mail.aol.com (v86_r1.16) with ESMTP id MAILINZD11-0726051500;

Fri, 26 Jul 2002 05:15:00 -0400

Received: from mail.bol.bg (mx.bol.bg [193.200.15.129]) by

rly-zd02.mx.aol.com (v86_r1.15) with ESMTP id MAILRELAYINZD26-0726051350;

Fri, 26 Jul 2002 05:13:50 -0400

Received: from redcross.bg (redcross.bg [193.200.14.162])

by mail.bol.bg (8.11.2/8.11.2) with SMTP id g6Q9Dek29415

for <Mariahanka@aol.com>; Fri, 26 Jul 2002 12:13:40 +0300

Received: (qmail 19752 invoked from network); 26 Jul 2002 09:14:22 -0000

Received: from unknown (HELO s) (192.168.0.149)

by 192.168.0.1 with SMTP; 26 Jul 2002 09:14:22 -0000

Message-ID: <001c01c233c3$fc4f7420$9500a8c0@s.yovchevska.redcross.bg>

From: "Stella Yovchevska" <s.yovchevska@redcross.bg>

To: <Mariahanka@aol.com>

Subject: Fw: Unterstuetzung fuer Dragasch Voivoda

Date: Thu, 25 Jul 2002 12:13:55 +0200

MIME-Version: 1.0

Content-Type: multipart/alternative;

boundary="----=_NextPart_000_0019_01C233D4.BF4A5C00"

X-Priority: 3

X-MSMail-Priority: Normal

X-Mailer: Microsoft Outlook Express 4.72.3110.1

X-MimeOLE: Produced By Microsoft MimeOLE V4.72.3110.3

>>