informacjaprasowa.htm

 

 

 

 

 

 

 

PRESSEMITTEILUNG

 

Gliwice, den 21.01.2002

                                                                                                                                   

 

Das Haus der Deutsch-Polnischen Zusammenarbeit lädt zur Teilnahme am Preisausschreiben

 

„Ein besonders positives oder besonders

negatives Erlebnis aus der Zeit 1921 – 2001“

ein.

 

 

Die Aufgabe wird darin bestehen, ein besonders positives oder ein besonders negatives Ereignis (eine Situation), das mit der Multikulturalität bzw. den deutsch-polnischen Fragen in Oberschlesien verbunden ist, zu beschreiben. Vorgesehen sind zwei Alterskategorien: 15 – 25 Jahren und über 25 Jahre. Jugendliche im Alter von 15 bis 25 Jahren können ihr eigenes Erlebnis oder das Erlebnis einer nahstehenden Person beschreiben, die „erwachsenen“ TeilnehmerInnen können über ihr eigenes Erlebnis aus der Zeit 1920 – 2001 berichten. Zur Teilnahme an unserem Wettbewerb laden wir alle Einwohner Oberschlesiens (Woiw. Oppeln sowie ein Teil der Woiw. Schlesien) ein, unabhängig davon, woher sie stammen sowie die Oberschlesier, die in Deutschland wohnen.

 

Der Umfang der Arbeiten darf vier DIN A4 Seiten nicht überschreiten. Zusätzliches Material (Alben, Fotos u.ä.) wird bei der Bewertung nicht berücksichtigt. Die Arbeiten können bis zum 30 Juni 2002 entweder im Haus der Deutsch-Polnischen Zusammenarbeit, ul. Rybnicka 27, PL-44-100 Gliwice, abgegeben oder per Post zugeschickt werden.

 

Jede Arbeit soll mit einem Pseudonym oder einem selbstgewählten Erkennungszeichen des Autors versehen sein. Das Erkennungszeichen (Pseudonym) und folgende Daten sollen auch auf einem separaten Blatt angegeben werden:

 

·         Vor-, Zuname und Alter des Autors

·         Adresse und Telefonnummer

·         bei Schülern und Studenten: Klasse, Name und Adresse der (Hoch)Schule.

 

Die Jury wird zwei beste Arbeiten auswählen (jeweils eine Arbeit aus Polen und aus Deutschland). Darüber hinaus werden Autoren der drei höchstbewerteten Arbeiten ausgezeichnet. Vorgesehen sind zwei Hauptpreise: für den Teilnehmer aus Polen ein moderner PC, für den Teilnehmer aus Deutschland ein Wochenendaufenthalt in Schlesien, inkl. Reisekosten. Darüber hinaus ist eine Reihe von Buchpreisen vorgesehen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

Bei Fragen steht Ihnen unter der Telefonnummer (004832) 232 49 02, Weiterwahl 105, Herr Dawid Smolorz vom HDPZ jederzeit gern zur Verfügung.